Die Bindung von Arbeitnehmervereinigungen an die europäischen Grundfreiheiten

HSI-Schriftenreihe Bd. 24

Lieferbar
19,80 €
bitte wählen Sie:
Lieferbar
1. Auflage 2018 (Dezember 2017)
Seiten 89
Erscheinungsform kartoniert
ISBN 978-3-7663-6761-7
-
+
Nachdem die Entscheidungen des EuGH in den Rechtssachen Viking und Laval 2007 ein sozialpolitisches Erdbeben ausgelöst hatten, das im Nachgang auch das juristische Schrifttum beschäftigte, haben Daniel Ulber und Karoline Wiegandt das Thema unter einem spezifischen Gesichtspunkt erneut untersucht.

Namentlich untersuchen die Autoren, ob eine Bindung von Arbeitnehmervereinigungen an die Grundfreiheiten vor dem Hintergrund des Unionsrechts rechtlich überhaupt begründet werden kann. Bejaht man eine solche Bindung, können - wie in Viking und Laval gesehen - die Grundfreiheiten kollektive Maßnahmen von Gewerkschaften beschränken. Die Autoren legen dar, dass eine solche Bindung weder methodisch noch aufgrund der dadurch ausgelösten Folgeprobleme überzeugen kann. Sie bieten Argumente, um die Rechtsprechung des EuGH kritisch zu reflektieren und in künftigen Fällen andere Akzente zu setzen.


Autoren:
Prof. Dr. Daniel Ulber, Martin-Luther-Universität Halle Witteberg
Karoline Wiegandt
Mehr Informationen
Verfügbarkeit Lieferbar
ISBN 978-3-7663-6761-7
Seiten 89
Erscheinungsform kartoniert
Anspruch mittel
Autor(en) Daniel Ulber, Karoline Wiegandt
Verlag Bund-Verlag, Frankfurt
Reihe HSI-Schriftenreihe
Zielgruppe Arbeitnehmerberatung
Erscheinungsdatum 14.12.2017
Ausstattung Buch

Anspruch:

Die Punkte beschreiben den Charakter eines Artikels und unterstützen Sie in Ihrer eigenen Bewertung:
einfach: leicht verständlich und schnell zu lesen, ideal zum Einstieg in Themen.
mittel: meist bei Standardtiteln, verständlich geschrieben, Vorkenntnisse sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend notwendig.
gehoben: Experten-Titel, überwiegend für freigestellte Interessenvertreter, juristisch gebildete Nutzer und Anwälte geschrieben
einfach
mittel
gehoben

Ihr Recht auf Fachliteratur

Ihre Bestellung sollte rechtssicher verfasst sein, damit sie vom Arbeitgeber bzw. Dienstherren übernommen wird.

Gehen Sie auf Nummer sicher mit unseren Bestellscheinen für Betriebsräte, Personalräte und Schwerbehindertenvertretungen.

Zu den Bestellscheinen.