Praxis der Schwerbehindertenvertretung von A bis Z

Alles drin für die SBV. Von »Abfindung« bis »Zusatzurlaub«

Das Lexikon für die Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen

Lieferbar
56,00 €
bitte wählen Sie:
Lieferbar
7. vollständig neubearbeitete Auflage 2018 (Oktober 2018)
Erscheinungsform Buch inkl. Online-Nutzung
-
+
Vorteile auf einen Blick:

  • Das neue BTHG umfassend eingearbeitet
  • Mit Handlungs- und Konfliktlösungs-Strategien für die Praxis
  • Inklusive Online-Ausgabe, komplett mit allen Arbeitshilfen
Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) ermöglicht Menschen mit Behinderung mehr Selbstbestimmung und Teilhabe. Um das zu erreichen, hat der Gesetzgeber das Amt der Schwerbehindertenvertretung (SBV) gestärkt:

  • Die Kündigung eines schwerbehinderten Menschen ist ohne vorherige Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung unwirksam
  • Der Schwellenwert für die Freistellung der Vertrauensperson wurde gesenkt
  • Es können mehr Stellvertreter herangezogen werden, um Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung zu übernehmen
  • Die Stellvertreter haben einen eigenen Schulungsanspruch
  • Bei betrieblichen Umstrukturierungen besteht für die Schwerbehindertenvertretung ein eigenes Übergangsmandat
  • Die Schwerbehindertenvertretung hat Anspruch auf Unterstützung durch eine Bürokraft
Seit dem 1. Januar 2018 ist die zweite Stufe des Bundesteilhabegesetzes mit zahlreichen Änderungen im SGB IX in Kraft. Gut verständlich erläutern die Autoren die neuen Rechte für die Schwerbehindertenvertretung. Alle für die Aufgaben in der SBV wichtigen Themen sind umfassend behandelt. Beispiele aus dem betrieblichen Alltag veranschaulichen die Vorgehensweise und Strategien zur Konfliktlösung.

Das Lexikon enthält:

  • Über 120 Begriffe mit ausführlichen Erklärungen für die SBV-Praxis
  • Neue Stichwörter, wie Bundesteilhabegesetz, Bürokraft, Übergangsmandat
  • Musterbriefe, Checklisten und Übersichten als Arbeitshilfen
  • Zugang zur Online-Ausgabe mit allen Inhalten in digitaler Form Jeder Begriff ist nach einem einheitlichen Schema aufgebaut
  • Grundlagen
  • Bedeutung für die beschäftigten schwerbehinderten Menschen
  • Bedeutung für die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung
  • Literaturhinweise / Internethinweise
Herausgeber und Autoren:
Werner Feldes, Ressort Vertrauensleute und Betriebspolitik der IG Metall-Vorstandsverwaltung, Frankfurt am Main
Rolf Klabunde, Fachreferent für SBV- und Teilhabepraxis-Seminare, BIB Bildung Information Beratung, Wesel.
Dr. Hans-Günther Ritz, Berater für Behindertenrecht, Sozial- und Arbeitswissenschaften, Fachjournalist
Dr. Jürgen Schmidt, Jurist, Key Account Betreuer, Bund-Verlag, Frankfurt am Main
Mehr Informationen
Verfügbarkeit Lieferbar
ISBN 978-3-7663-6744-0
Seiten 586
Erscheinungsform Buch inkl. Online-Nutzung
Anspruch einfach
Autor Werner Feldes, Rolf Klabunde, Hans-Günther Ritz, Jürgen Schmidt
Verlag Bund-Verlag, Frankfurt
Reihe Praxis der Interessenvertretung von A bis Z
Zielgruppe Betriebsrat, Personalrat, Schwerbehindertenvertreter
Erscheinungsdatum 15.10.2018
Ausstattung Buch

Anspruch:

Die Punkte beschreiben den Charakter eines Artikels und unterstützen Sie in Ihrer eigenen Bewertung:
einfach: leicht verständlich und schnell zu lesen, ideal zum Einstieg in Themen.
mittel: meist bei Standardtiteln, verständlich geschrieben, Vorkenntnisse sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend notwendig.
gehoben: Experten-Titel, überwiegend für freigestellte Interessenvertreter, juristisch gebildete Nutzer und Anwälte geschrieben
einfach
mittel
gehoben

Ihr Recht auf Fachliteratur

Ihre Bestellung sollte rechtssicher verfasst sein, damit sie vom Arbeitgeber bzw. Dienstherren übernommen wird.

Gehen Sie auf Nummer sicher mit unseren Bestellscheinen für Betriebsräte, Personalräte und Schwerbehindertenvertretungen.

Zu den Bestellscheinen.