Neu

Gewaltprävention und Eigensicherung im Öffentlichen Dienst

Gefahrenpotenziale erkennen, einschätzen und entschärfen

Lieferbar
29,80 €
bitte wählen Sie:
Lieferbar
1. Auflage 2023 (Oktober 2023)
Seiten 244
Erscheinungsform kartoniert
ISBN 978-3-415-07440-8
-
+
Durchdachte Entscheidungshilfen
Der Ratgeber leistet einen wichtigen Beitrag zu mehr Sicherheit im beruflichen Kontext der Bediensteten der öffentlichen Verwaltung. Das Buch bietet durchdachte Entscheidungshilfen für sicherheitskritische Situationen in Verwaltungen und Institutionen mit Publikumsverkehr.

Die Empfehlungen der Autoren basieren auf wissenschaftlichen Studien, Erfahrungswerten und langjährig geübter Praxis in ihren unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen.

Fundierter Überblick
Die Verfasser verschaffen einen fundierten Überblick über die Themen:

  • Grundlagen und Phänomenologie von Gewalt und Aggression
  • Rechtliche Aspekte (Grundlagen der Strafbarkeit, Selbsthilferechte, Notwehr, Hausverbote, Platzverweise, Opferschutz und -rechte, Schadensersatz)
  • Merkmale sicherheitskritischer Situationen und daraus abgeleitete Handlungsprinzipien
  • Bedeutung und Grenzen verbaler, para- und nonverbaler Kommunikation
  • Deeskalation jenseits der sozial üblichen Kommunikation zur Verhinderung von Gewalt
  • Physische Eigensicherung im Rahmen der Notwehr und Nothilfe als letztes Mittel
  • Nachsorge

Aus Gründen der Übersichtlichkeit sind Fragen der reinen Arbeitssicherheit, des Brandschutzes oder Themen wie Mobbing, Überfälle mit Gewinnerzielungsabsicht, straf-, dienst- oder arbeitsrechtlich relevantes Verhalten von Mitarbeitenden nicht Gegenstand des Leitfadens.

Die Expertise der Autoren:
Dr. Jürgen Fritzsche (Dr. phil. nat., M.A. Sportwiss.), vormals Bundeslehrwart im Deutschen Karateverband. Unter anderem war er ressortleitend für Gewaltschutz und Selbstverteidigung zuständig. Heute ist er Technischer Direktor des Luxembourger Karateverbands. Als international tätiger Dozent (EXperts for TRAining) unterrichtet der Buchautor nicht nur Trainer, Physiotherapeuten und Mediziner, sondern gibt sein Wissen auch an der Hochschule Wismar sowie an Behörden, Institutionen und Unternehmen weiter.

Rudi Heimann (Dipl.-Verww.), Polizeivizepräsident, zuvor Leiter einer zentralen Ausländerbehörde, lehrt an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung die Fächer Kriminologie, Führungslehre und polizeiliches Einsatzmanagement. Er ist Gastdozent an der Deutschen Hochschule der Polizei und beim BKA; einer seiner Forschungsschwerpunkte ist sexualisierte Gewalt. Er beschäftigt sich mit menschlichem Verhalten in sicherheitskritischen Situationen, bildet Trainer und Pädagogen zu DOSB-lizenzierten Gewaltschutztrainern aus; außerdem führt er Gewaltschutzseminare für unterschiedlichste Zielgruppen durch.

Das Werk richtet sich an Mitarbeitende

  • im öffentlichen Dienst
  • in Justizeinrichtungen
  • in Erziehungs- und Bildungseinrichtungen sowie in Berufs- und Hochschulen
  • im öffentlichen Personennahverkehr
und an Verantwortliche sowie Sicherheits- und Präventionsbeauftragte in all diesen Bereichen.
Mehr Informationen
Verfügbarkeit Lieferbar
ISBN 978-3-415-07440-8
Seiten 244
Erscheinungsform kartoniert
Anspruch einfach
Autor(en) Rudi Heimann, Jürgen Fritzsche
Verlag Richard Boorberg, Stuttgart, München
Erscheinungsdatum 31.10.2023
Short Title Gewaltprävention
Ausstattung Buch
Produktgattung Ratgeber

Anspruch:

Die Punkte beschreiben den Charakter eines Artikels und unterstützen Sie in Ihrer eigenen Bewertung:
einfach: leicht verständlich und schnell zu lesen, ideal zum Einstieg in Themen.
mittel: meist bei Standardtiteln, verständlich geschrieben, Vorkenntnisse sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend notwendig.
gehoben: Experten-Titel, überwiegend für freigestellte Interessenvertreter, juristisch gebildete Nutzer und Anwälte geschrieben
einfach
mittel
gehoben
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite