Geschäftsordnungen von Betriebs- und Personalräten

Analyse und Handlungsempfehlungen

Lieferbar
9,90 €
bitte wählen Sie:
Lieferbar
1. Auflage 2007 (September 2007)
Erscheinungsform Buch mit CD-ROM
-
+
Eine wichtige Grundlage für die funktionierende Arbeit des Betriebs- und Personalrats ist seine innere Ordnung. In der Geschäftsordnung können mögliche interne Konfliktpotenziale einvernehmlich vorab geregelt werden. Sie soll dafür sorgen, dass keine Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Handelns der Interessenvertreter entstehen können. Und sie kann dafür genutzt werden, eine Arbeitsstruktur für die anstehenden Aufgaben zu vereinbaren. Gerade nach Neuwahlen oder Neukonstituierungen werden sich einige Gremien daher mit ihrer Geschäftsordnung neu befassen.

Die Auswertung analysiert die Wege, die Betriebs- und Personalräte, bei der Ausgestaltung ihrer Geschäftsordnungen bislang gegangen sind. Eine wertvolle Arbeitsunterstützung stellen die Gestaltungshinweise und Textauszüge auf der beiliegenden CD-ROM dar.
Mehr Informationen
Verfügbarkeit Lieferbar
ISBN 978-3-7663-3732-0
Seiten 94
Erscheinungsform Buch mit CD-ROM
Anspruch einfach
Autor Martin Renker
Verlag Bund-Verlag, Frankfurt
Reihe HBS Schriftenreihe Betriebs- und Dienstvereinbarungen
Zielgruppe Betriebsrat
Erscheinungsdatum 01.09.2007
Ausstattung Buch
Inhalt (75.46 kB)
Vorwort (81.55 kB)

Anspruch:

Die Punkte beschreiben den Charakter eines Artikels und unterstützen Sie in Ihrer eigenen Bewertung:
einfach: leicht verständlich und schnell zu lesen, ideal zum Einstieg in Themen.
mittel: meist bei Standardtiteln, verständlich geschrieben, Vorkenntnisse sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend notwendig.
gehoben: Experten-Titel, überwiegend für freigestellte Interessenvertreter, juristisch gebildete Nutzer und Anwälte geschrieben
einfach
mittel
gehoben

Ihr Recht auf Fachliteratur

Ihre Bestellung sollte rechtssicher verfasst sein, damit sie vom Arbeitgeber bzw. Dienstherren übernommen wird.

Gehen Sie auf Nummer sicher mit unseren Bestellscheinen für Betriebsräte, Personalräte und Schwerbehindertenvertretungen.

Zu den Bestellscheinen.