BBiG- Berufsbildungsgesetz

Mit Kurzkommentierung des Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)

Vormerkbar, erscheint ca. 31.10.2020
89,00 €
bitte wählen Sie:
Vormerkbar, erscheint ca. 31.10.2020
7., aktualisierte und neu bearbeitete Auflage 2020 (Oktober 2020)
Seiten ca. 900
Erscheinungsform gebunden
ISBN 978-3-7663-7045-7
-
+

Standard. Für berufliche Ausbildung und Fortbildung


Vorteile auf einen Blick:

  • Das novellierte BBiG - mit Erläuterungen der Beteiligungsregelungen für Betriebsräte
  • Aktuelle, umfassende, praxisnahe und verständliche Darstellung
  • Für alle Bereiche der Wirtschaft, einschließlich des Handwerks

BBiG 2020 - Das ist neu:
Anfang 2020 ist die grundlegende Reform des Berufsbildungsgesetzes in Kraft getreten. Ziel der Änderungen ist es, die berufliche Bildung und Ausbildung in Deutschland zu stärken. Die neuen Regelungen sollen das gewährleisten:

  • Mindestvergütung für Auszubildende
  • Stärken der Teilzeitberufsausbildungen
  • Einführung neuer Berufsabschlüsse (»Geprüfter Berufsspezialist«, »Bachelor Professional«, »Master Professional«)
  • »Höherqualifizierende« Berufsbildung durch Fortbildung auf Studium-Niveau - berufliche und akademische Bildung sind gleichwertig
  • Erhöhung der Flexibilität für die zuständigen Stellen beim Einsatz von Prüfern und Prüferinnen im Rahmen der Abschlussprüfung.
  • Auszubildende können bei erfolgreichem Abschluss einer zweijährigen Berufsausbildung vom ersten Teil der Abschlussprüfung eines darauf aufbauenden drei- oder dreieinhalbjährigen Ausbildungsberufs befreit werden.

Schwerpunkte der Kommentierung:

  • Abschluss und Inhalt des Berufsausbildungsvertrages
  • Beteiligung der betrieblichen Interessenvertretungen
  • Bewerberauswahl und Datenschutzrecht
  • Rechte und Pflichten der Ausbildenden und Auszubildenden
  • Rechtstellung von Praktikanten, einschließlich Mindestlohn
  • Überwachung der Berufsausbildung durch die zuständigen Kammern
  • Zulassung zur Abschlussprüfung und Kontrolle von Prüfungsentscheidungen

Die erweiterte Neuauflage berücksichtigt alle gesetzlichen Änderungen und die aktuelle Rechtsprechung bis Mai 2020.

Autor und Autorin:
Thomas Lakies ist Richter am Arbeitsgericht in Berlin und Autor zahlreicher Fachbücher zum Arbeitsrecht. Im Bund-Verlag hat er unter anderem die Basiskommentare zum »Mindestlohngesetz« und zum »Jugendarbeitsschutzgesetz« veröffentlicht.
Annette Malottke ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht in Koblenz. Sie ist Autorin mehrerer Fachbücher zur »Ausbildung«.
Mehr Informationen
Verfügbarkeit Vormerkbar, erscheint ca. 31.10.2020
ISBN 978-3-7663-7045-7
Seiten ca. 900
Erscheinungsform gebunden
Anspruch gehoben
Autor(en) Thomas Lakies, Annette Malottke
Verlag Bund-Verlag, Frankfurt
Reihe Kommentar für die Praxis
Erscheinungsdatum 31.10.2020
Ausstattung Buch
Produktgattung Kommentare

Anspruch:

Die Punkte beschreiben den Charakter eines Artikels und unterstützen Sie in Ihrer eigenen Bewertung:
einfach: leicht verständlich und schnell zu lesen, ideal zum Einstieg in Themen.
mittel: meist bei Standardtiteln, verständlich geschrieben, Vorkenntnisse sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend notwendig.
gehoben: Experten-Titel, überwiegend für freigestellte Interessenvertreter, juristisch gebildete Nutzer und Anwälte geschrieben
einfach
mittel
gehoben

Ihr Recht auf Fachliteratur

Ihre Bestellung sollte rechtssicher verfasst sein, damit sie vom Arbeitgeber bzw. Dienstherren übernommen wird.

Gehen Sie auf Nummer sicher mit unseren Bestellscheinen für Betriebsräte, Personalräte und Schwerbehindertenvertretungen.

Zu den Bestellscheinen.